Schlagwörter: Experiment Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Friedrich Saurer 00:14 am 21. September 2018 permalink |
    Tags: , Bananenwein, , Experiment, , Wein   

    Experiment – Bananenwein herstellen 

    BananenweinEin für Schülerinnen und Schüler motivierendes Experiment in der Oberstufe ist die Herstellung von Bananenwein im Kapitel Alkohole. Zum Download steht ein Handout (Kopiervorlage) für die Schülerinnen und Schüler mit der Anleitung zur Produktion des Bananenweins. Eine Info für Lehrpersonen (benötigte Materialien usw.) und eine Folie zum Projizieren im Chemiesaal als Zusammenfassung während der Herstellung

    Mitglieder Chemie können die Unterlagen in den Formaten Libreoffice Writer / Impress bzw. PDF herunterladne.

    Bitte Einloggen um die Downloadlinks zu sehen (Mitgliedschaft Chemie).

    Fotos von der Herstellung

     

     

     

     
  • Friedrich Saurer 22:58 am 27. March 2018 permalink |
    Tags: , digitiale Medien, eBook, Experiment, ,   

    eBook Naturwissenschaften digital – kostenlos 

    Naturwissenschaften digitalDas eBook “Naturwissenschaften digital – Toolbox für den Unterricht” von Jenny Meßinger-Koppelt und Jörg Maxton-Küchenmeister wird von der Joachim Herz Stiftung publiziert und ist  auf der MINTdigital Homepage zum kostenlosen Download.

    Es stehen zwei Versionen zur Verfügung:

    • eBook – Version (PDF, 3,5 MB)
    • interaktives eBook (PDF, 168 MB)

    Es finden sich im eBook verschiedene Anleitung zu Experimenten, Erklärvideos, Erstellung von E-Books,  usw. mit Anleitungen, Hinweisen für die Lehrkräfte uvm.

    Eine Liste der benötigten Geräte, Apps für verschiedene Betriebssysteme (überwiegend kostenlos) machen den Einsatz von digitalen Medien einfach.

     
  • Friedrich Saurer 22:49 am 1. September 2017 permalink |
    Tags: BYOD, Experiment, , ,   

    Experimentieren mit dem Smartphone 

    Experimentieren mit dem Smartphone wird durch die App “phyphox” sehr vereinfacht. Die App des Physikinstituts der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) ermöglicht es die Daten der un Smartphone oder Tablet verfügbaren Sensoren aufzuzeichnen und zu exportieren.

    Im Physikunterricht besteht die Möglichkeit die vorgefertigten Experimente durchzuführen bzw. auch Ideen für eigene Experimente zu verwirklichen. Die phyphox-Homepage bzw. die App bieten zu den Anleitungen teilweise auch Videos, so dass es für Schülerinnen und Schüler einfach im Physikunterricht bzw. im Laborunterricht (z.B. naturwissenschaftliches Labor) durchzuführen.

    Neben den physikalischen Aspekten, kann auch die Arbeit mit umfangreichen Daten / Datenauswertung in den Mittelpunkt gestellt werden. Dabei wäre auch möglich mit den Schülerinnen und Schülern ein fächerübergreifendes Projekt (Physik / Informatik) durchzuführen.

    • Durchführung des Experimentes
    • Erkennen der sinnvollen Daten
    • Auswertung / errechnen der gewünschten Daten mit der Tabellenkalkulation
    • Protokollerstellung

    Die Links zu den Apps (Google Play, App Store) befinden sich auf der phyphox-Homepage.

    Beispiel für den Einsatz im naturwissenschaftlichen Labor (3 stündige Unterrichtseinheit, Oberstufe):

    Tipps:

    1. Im Vorfeld die Schülerinnen und Schüler auffordern, dass sie sich die App zuhause im WLAN herunterladen (kein Datenvolumen notwendig) – siehe Handout oben.
    2. Laptop mit Bluetooth oder einem Bluetooth-Stick bereitstellen, damit die Daten aus der phyphox-App ohne den Verbrauch von Datenvolumen übertragen werden können.
    3. Material zum Schutz des Smartphones bereitstellen (Schaumstoff, Luftpolsterfolie usw.)
    4. Schülerinnen und Schüler in Gruppen arbeiten lassen. Falls jemand sein Smartphone vergessen hat bzw. das Smartphone nicht über alle Sensoren verfügt, sind die Experimente durchführbar.
     
  • Friedrich Saurer 21:11 am 1. April 2017 permalink |
    Tags: , , Experiment, , ,   

    Experiment chemische Bindung 

    Experiment Chemische BindungSchülerinnen und Schüler sollen drei unbekannte Stoffe untersuchen und je einen Stoff einer chemischen Bindung (Metallbindung, Ionenbindung und Atombindung) zuordnen.

    Dazu werden im Schülerexperiment drei Untersuchungen (Leitfähigkeit, Löslichkeit, Erhöhung der Leitfähigkeit im Wasser) durchgeführt. Die Ergebnisse werden in einer Tabelle protokolliert und ausgewertet.

    Mitgliedern Chemie stehen eine Versuchsanleitung inkl. Tabelle für die Protokollierung (eine A4-Seite), eine Kompaktversion (zwei Aufgabenstellungen auf einer A4-Seite; Protokollierung in das Chemieheft), eine Lösungserwartung und ein Infoblatt für Chemielehrerinnen und Chemielehrer in den Formaten Wort, Writer und PDF als Kopiervorlage zur Verfügung.

    Bitte Einloggen um die Downloadlinks zu sehen (Mitgliedschaft Chemie).

     
  • Friedrich Saurer 23:39 am 23. November 2016 permalink |
    Tags: , Experiment, Low-Cost,   

    NWL-Chemie Elektrolyse 

    Naturwissenschaftliches Labor Chemie Elektrolyse KopiervorlageNaturwissenschaftliches Labor – Elektrolyse

    Die vierte Einheit im Naturwissenschaftlichen Labor Chemie handelt von der Elektrolyse. Dabei wird im Low-Cost-Versuch mit Spritzen von den Schülerinnen und Schülern eine Elektrolyse durchgeführt.

    Die Einheit ist auf zwei Unterrichtsstunden ausgelegt und erprobt. Die Spritzen mit den Heftklammen sollten vorbereitet sein.

    Mitglieder Chemie können die Kopiervorlage der Experimentieranleitung in den Formaten Word, Writer und PDF und eine Info für Lehrpersonen herunterladen.

    Bitte Einloggen um die Downloadlinks zu sehen (Mitgliedschaft Chemie).

    Bilder zum Versuch:

    (mehr …)

     
  • Friedrich Saurer 21:56 am 10. September 2016 permalink |
    Tags: Bengalisches Feuer, Experiment, , ,   

    NWL-Chemie – Atombau – Energie – Flammenfärbung 

    Naturwissenschaftliches Labor FlammenfärbungNaturwissenschaftliches Labor – Flammenfärbung

    Die dritte Einheit im Naturwissenschaftlichen Labor Chemie beschäftigt sich mit der Flammenfärbung und der Anregung der Elektronen.

    Teil 1: Experiment Flammenfärbung

    Die Schülerinnen- und Schülergruppen bereiten je eine Station mit einem Salz vor. Danach wird die Flammenfärbung beobachtet, im Protokoll notiert und die Station gewechselt. Dadurch wird die Verschmutzung der Salze und die Mischfarben minimiert.
    Vor Silvester kann mit Hilfe des Experiments die bunte Farbe von Feuerwerken erklärt werden.

    Teil 2: Experiment Bengalisches Feuer

    Die Stoffe für ein bengalisches Feuer werden eingewogen nach dem Verreiben auf einem Salpeterpapier im Abzug entzündet.
    Zum Zünden ist ein Microbrenner empfehlenswert (erhältlich z.B. im VCÖ-Shop >>).

    Die Durchführung der gesamten Einhiet ist in einer Doppelstunde (2 x 45 min) möglich und erprobt.

    Mitglieder Chemie können die Kopiervorlage für die Laborübung (2 A4-Seiten) und eine kurze Lehrerinfo in den Formaten Word, Writer und PDF herunterladen.

    Bitte Einloggen um die Downloadlinks zu sehen (Mitgliedschaft Chemie).

    Eindrücke vom bengalsichen Feuer:

    2016-experiment-bengalisches-feuer-1 2016-experiment-bengalisches-feuer-2 2016-experiment-bengalisches-feuer-3

     

     
  • Friedrich Saurer 11:19 am 29. August 2016 permalink |
    Tags: , , Experiment, , , , Sand-Salz,   

    NWL-Chemie – Trennmethoden 

    2016-NWL-02-Trennverfahren-Destillation-FiltrierenNaturwissenschaftliches Labor – Trennmethoden

    Die zweite Einheit im Naturwissenschaftlichen Labor Chemie beschäftigt sich mit den Trennmethoden.

    Teil 1: Destillation

    Der erste Teil beginnt mit der Beschriftung der Teile einer Destillationsapparatur und dem Aufbau. Danach folgt die Anleitung für die Destillation von Rotwein. Nach der Destillation wird das Destillat entzündet und die Flammenfarbe beobachtet.

    Der erste Teil endet mit einigen Fragen und Überlegungen zur Desitallation.

    Teil 2: Lösen – Filtrieren – Eindampfen

    Im zweiten Teil der Laboreinheit wird ein Gemenge aus Sand und Salz im Wasser gelöst, filtriert und eingedampft um die beiden Stoffe wieder zu trennen.

     

    Die Durchführung der gesamten Einheit ist in einer Doppelstunde (2 x 45 min) möglich und erprobt.
    Die Experimentieranleitung für den zweiten Teil (Sand-Salz trennen) gibt es auch in einer Version für eine Unterrichtseinheit: Experiment Trennverfahren Sand-Salz >.

    Neben der Kopiervorlage für die Laborübung (4 Seiten) gibt es noch eine kurze Info für die Lehrperson welche Materialien bereitzustellen sind.

    Mitglieder Chemie können die Laborübung Trennverfahren in den Formaten Word, Wirter und PDF herunterladen

    Bitte Einloggen um die Downloadlinks zu sehen (Mitgliedschaft Chemie).

     
  • Friedrich Saurer 02:06 am 26. July 2016 permalink |
    Tags: , Experiment, , , , , , , Sand, ,   

    Experiment Trennverfahren Sand-Salz 

    2016-Experiment-Sand-Salz-TrennverfahrenExperiment Trennverfahren Sand-Salz

    Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler zum Trennen eines Sand-Salz Gemisches  in die Ausgangstoffe Salz und Sand.

    Das Salz im Gemenge wird mit Wasser gelöst, danach filtriert und der Sand bleibt im Filter. Die Salzlösung wird eingedampft und danach sind die beiden Stoffe getrennt.

    Für die Durchführung im Chemieunterricht gibt es in der Anleitung für Schülerinnen und Schüler einzelne Aufgaben inkl. Kontrollfragen zur Durchführung. Die Anleitung wurde auch im Naturwissenschaftlichen Labor eingesetzt.

    Mitglieder Chemie können die zweiseitige Anleitung in den Formaten Word, Writer und PDF herunterladen. Zusätzlich gibt es eine Kompaktversion auf einer A4-Seite im PDF-Format.

    Bitte Einloggen um die Downloadlinks zu sehen (Mitgliedschaft Chemie).

     
  • Friedrich Saurer 06:06 am 15. July 2016 permalink
    Tags: Experiment, Fruchtgummi, Lebensmittelchemie,   

    Experiment – Fruchtgummi herstellen 

    Experiment FruchtgummiFruchtgummi herstellen

    Experimente rund um die Produktion (und Verkostung) von Lebensmittel sind bei Schülerinnen und Schülern im Chemieunterricht sehr beliebt. Mit sehr einfachen Hilfsmitteln lässt sich ein Fruchtsaftgummi bzw. Fruchtgummi (auch in einer zuckerfreien Variante) herstellen.

    Der Zeitbedarf liegt bei ca. 20 – 30 Minuten, daher ist das Experiment problemlos in einer Unterrichtsstunde umzusetzen und eignet sich auch gut am Schulschluss, wenn noch viel Motivation für einen guten Unterricht nötig ist.

    Die Produktion von Fruchtgummi kann ist auch Bestandteil der “Süßen Chemie” z.B. im Naturwissenschaftlichen Labor Chemie in der Unterstufe und wäre ein mögliches Thema für eine Vorwissenschaftliche Arbeit >>.

    Das Experiment ist ein Teil des Naturwissenschaftlichen Labors Chemie in der Unterstufe.

    Materialien: Mitglieder Chemie finden die Experimentieranleitung zur Herstellung von Fruchtsaftgummi, Fruchtgummi und zuckerfreiem Fruchtgummi für Schülerinnen und Schüler sowie eine Information mit Tipps für Lehrkräfte bei den Downloadlinks in den Formaten Word, Writer und PDF.

    Bitte Einloggen um die Downloadlinks zu sehen (Mitgliedschaft Chemie).

    Stichworte: süße Chemie, süsse Chemie

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel